Skriptorium
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 23:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Charaktere
Verfasst: Do 24. Nov 2011, 23:50 
Benutzeravatar
Zwerg
Zwerg
Offline

Registriert: Do 24. Nov 2011, 19:14
Beiträge: 57
Wohnort: Santa Cecilia
Voller Name: Juan Fernando del Castillo García
Rang: Capitán de Fragata
Geboren: 15. August 1720 in Masca auf Teneriffa
Geschwister: -
Vater: José Rafael del Castillo y Mendes (* 26. Mai 1700 in Segovia, Kastilien-León, Spanien)
Mutter: Lucia Esmeralda García Jiménez (* 3. November 1701 in Cádiz, Andalusien, Spanien)
Lebenslauf: Fernando wuchs als Sohn eines adligen Militärkapitäns und einer Taverneninhaberin in Masca auf Teneriffa auf. Mit vierzehn Jahren wurde er zum Militär nach Sevilla berufen, wo er eine zweijährige Ausbildung als Offizier machte. Vorerst war er als Stadtwache in der andalusischen Stadt tätig, wechselte aber dann zur Marine. Mit fünfundzwanzig Jahren wurde er zum Kapitän einer kleinen Brigg namens Centurio ernannt, die er in Santa Esmeralda umtaufte. Mit diesem Schiff unternahm er mehrere Frachtfuhren in die Karibik und kaperte viele Fracht- und kleine Militärschiffe der englischen Marine. Zwei Jahre lang war er Kapitän dieses Schiffes, bis es eines Tages von einer britischen Fregatte namens HMS Independence überfallen wurde. Die Besatzung wurde kampflos festgenommen, das Schiff konfesziert und Fernando wurde ebenfalls eingesperrt. Er motivierte aber die Crew seines Schiffes und plante einen Hinterhalt. In der Nacht brach die Besatzung in den Gefängniszellen aus und tötete die meisten Wachen, die dort patrouillierten. Etwa ein Viertel der britischen Besatzung überlebte. Die Gefangenen wurden den spanischen Behörden übergeben und Fernando hatte nun die völlige Kontrolle über das Schiff. Aber die Santa Esmeralda war verloren, denn sie war bereits auf dem Weg nach Indien.
Kurze Zeit später führte die inzwischen in Santa Cecilia umgetaufte Fregatte eine Fahrt nach Afrika durch, wo sie dort schließlich ankerte, um Proviant aufzunehmen. Fernando erfuhr von einem Sklavenlager in einer britischen Kolonie. Er plante einen Überfall, um die Sklaven in die Freiheit zu entlassen. Bei der Befreiungsaktion half ein namenloser Afrikaner, der sich Bo'sun nannte, da er früher Bootsmann auf einem Piratenschiff gewesen war.
Nach der Befreiungsaktion ernannte Fernando Bo'sun zum Bootsmann, Steuermann und Rudergänger auf der Santa Cecilia.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Charaktere
Verfasst: Di 24. Dez 2013, 02:19 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Mi 16. Jan 2013, 23:26
Beiträge: 4
Voller Name: Horacio Reyes de Amaya
Rang: Teniente primero de Navío
Geboren: 28. Februar 1723 in Valladolid, Kastilien, Spanien
Bruder: Jorge Reyes de Amaya (* 14. März 1723 in Valladolid, Kastilien-León, Spanien, † 7. Dezember 1743 an Bord der Reina de España)
Schwester: Maria Luciana Reyes de Amaya (* 12. Juni 1722 in Valladolid, Kastilien-León, Spanien)
Vater: Sancho Reyes d'Avignon (* 4. September 1702 in Avignon, Grafschaft Venaissin, Frankreich)
Mutter: Luciana de Amaya Núñez (* 17. März 1705 in Segovia, Kastilien, Spanien)
Lebenslauf: Horacio wurde als Sohn eines einflussreichen Dieners und einer Tochter eines Großgrundbesitzers in Valladolid geboren. Er war erst Schiffsjunge auf der Korvette Reina de España, die an der nordafrikanischen Küste Patrouillie fuhr. In Ceuta machte er dann seine Offiziersausbildung zum Alférez. Zudem erhielt die Reina de España einen neuen Kapitän, der unter allen spanischen Seeleuten als ein gefürchterter Tyrann bekannt war.
Später wurde er zum Teniente befördert, nachdem er auf die Burgos gewechselt hatte, auf der er drei Jahre diente. 1750 wurde er dritter Offizier der Santa Cecilia und 1751 erster Offizier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Charaktere
Verfasst: Sa 4. Jan 2014, 05:07 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: So 23. Dez 2012, 17:15
Beiträge: 8
Voller Name: Guillermo Adrián Torres de Antequera
Rang: Capitán de Corbeta
Geboren: 16. Juli 1723 in Antequera, Provinz Sevilla, Spanien
Geschwister: -
Vater: Cristóbal Torres de Noia (* 15. Oktober 1699 in La Coruña, Galicien, Spanien)
Mutter: Carmen de Antequera y Almeida (* 14. Januar 1705 in Antequera, Andalusien, Spanien)
Lebenslauf: Guillermos Geschichte begann in einer Finca in der Nähe von Antequera. Seine Eltern waren erfolgreiche Weinbauern, denen ein Großteil des umliegenden Landes gehörte. Guillermo entschied sich jedoch nicht das Anwesen zu übernehmen und zog nach seinem Schulabschluss in die nahe gelegene Stadt Málaga, wo er eine Offiziersausbildung machte. Sofort wurde er zum zweiten Offizier der Concepción ernannt, einer kleinen Sloop. Als Alférez nahm er an vielen Patrouillenfahrten an der spanischen Südküste teil, bis er 1745 auf die Brigg Centurio, später Santa Esmeralda, versetzt wurde. Er wurde als erster Offizier des Kommandanten, der ein Freund aus Jugendzeiten war, Fernando del Castillo, eingestellt.
Nachdem die Santa Esmeralda 1748 von Briten übernommen wurde, war er nun auf der neu eroberten Fregatte HMS Independence, später Santa Cecilia, als zweiter Offizier tätig. Drei Jahre später wird die Santa Esmeralda im Indischen Ozean gefunden, woraufhin sie gekapert wurde. Seit dem ist Guillermo Kommandant dieses Schiffes.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Charaktere
Verfasst: So 5. Jan 2014, 01:11 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Mi 29. Mai 2013, 18:50
Beiträge: 3
Voller Name: Edmund Albert Blackadder
Beruf: Adeliger am Hofe von Königin Elizabeth I.
Geboren: 2. Mai 1531 in Billingsgate, London, England
Geschwister: -
Vater: Lord Edmund Blackadder (* 5. Juni 1509 in Sheffield, South Yorkshire, England, † 3. September 1558 in Bexhill-on-Sea, East Sussex, England)
Mutter: Marie-Claire of Winchester (* 3. Januar 1513 in Winchester, Hampshire, England, † 3. September 1558 in Bexhill-on-Sea, East Sussex, England)
Lebenslauf: Edmund wurde als Sohn eines englischen Großkaufmanns und einer Tochter eines französischen Großgrundbesitzers in Billingsgate in London geboren. Er besuchte mit acht Jahren die örtliche Schule und dann die University of Oxford in Oxford, wo er Jura studierte. Allerdings nutzte er seinen Abschluss nie um einen Beruf zu ergreifen, sondern lebte als Günstling der Königin Elizabeth I. in seinem Geburtshaus. Er war nie sonderlich vermögend, denn sein Vater hatte all sein Geld für "Wein, Weib und Amateurkünsten" ausgegeben. Er starb zusammen mit seiner Ehefrau in Bexhill-on-Sea bei einer Streitigkeit mit einem portugiesischen Handelskapitän.
Im Jahre 1566 verschwanden er und sein Diener Baldrick mithilfe eines Zaubertrankes in die Zukunft, in das Jahr 1751. Dort wurden sie sofort von preußischen Soldaten in Indien gefangen genommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Charaktere
Verfasst: So 5. Jan 2014, 01:32 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Do 30. Mai 2013, 20:51
Beiträge: 2
Voller Name: Ray Baldrick
Beruf: Diener
Geboren: 18. August 1522 in London, England
Vater: Tony Baldrick (* 7. März 1500 in London, England, † 8. März 1543 in London, England)
Mutter: Mathilda Baldrick (* 26. Dezember 1505 in London, England, † 31. Juli 1550 in London, England)
Lebenslauf: Ray, der sehr oft mit seinem Nachnamen angesprochen wurde, wurde als Sohne eines Dieners und einer Magd in sehr ärmlichen Verhältnissen in der Londoner Innenstadt geboren. Er besuchte die Schule nie, weshalb es sehr schwer für ihn war einen einigermaßen gut bezahlten Job zu finden. Seine Familie stand schon seit einem halben Jahrhundert in den Diensten der Blackadders, was ihn sehr an Edmund band. Baldricks Vater wurde kurz nach seiner Baldricks Geburt durch seinen Herren verstümmelt, weshalb er schon als Kind Geld eintreiben musste durch Stehlen und anderen Kleinkriminalitäten.
Obwohl die Bezahlung für Baldrick so mikrig war, dass die Eltern an Hunger starben, sah er sich als Freund von Edmund und begleitete ihn 1566 mit dem Zaubertrank versehentlich in das Jahr 1751, in dem er mit seinem "Freund" von Preußen gefangen genommen wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Charaktere
Verfasst: So 19. Jan 2014, 02:18 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Do 12. Jul 2012, 01:21
Beiträge: 5
Wohnort: Blue Bird
Voller Name: Yasmine bint Reza at-Marrākuš ibn Ahmad at-Fās ibn Ismail ibn Dschamal
Beruf: Korsarin
Geboren: 4. Juni 1726 in Marrakesch, Maghreb
Vater: Reza at-Marrākuš ibn Ahmad at-Fās ibn Dschamal ibn Ali (* 8. Februar 1697 in Marrakesch, Maghreb, † 1. Januar 1746 in Marrakesch, Maghreb)
Mutter: Fatima bint Atif ibn Karim at-ar-Ribāṭ ibn Nizar ibn Fadlān (* 16. März 1702 in Marrakesch, Maghreb, † 1. Januar 1746 in Marrakesch, Maghreb)
Geschwister: -
Lebenslauf: Yasmines Eltern hatten nicht viel Geld, weshalb sie auch keine Schule besuchen konnte. Sie wurde zuhause von ihrem Vater unterrichtet, der Mathematik und Sprachwissenschaften an der Madrasa al-Qarawiyīn in Fès gelehrt hatte, bis er 1717 durch ein Missverständnis entlassen wurde und mit seiner Frau nach Marrakesch zurückkehren musste. Dort konnte er keine Arbeit finden und versuchte sich als Bauer, als er seine Miete nicht mehr zahlen konnte. Er zog mit seiner Frau Fatima aus Marrakesch heraus und kaufte einen kleinen Bauernhof vor der Stadt. Dort wuchs Yasmine auf.
Die regelmäßigen Überfälle auf Handelskarawanen, trieben die Familie noch weiter in die Armut, bis irgendwann Reza den Bauernhof verkaufen musste, denn die Karawanen waren die einzigen Abnehmer des Viehs der Familie. Später arbeitete er als Diener eines Adligen, der ihn nur sehr schlecht bezahlte. Yasmine allerdings verließ Marrakesch und reiste nach Tanger, wo sie sich auf eine osmanische Schebecke schmuggelte und sich als Mann ausgab. Kurze Zeit später stellte sich aber heraus, dass das Schiff ein Korsarenschiff war. Als sich Yasmine an den Kommandanten wandte, um ihn zu fragen, weshalb er nichts vom Hintergrund seines Schiffes und seines Vorhabens gesagt hatte, bemerkte er ihr wahres Gesicht und wollte sie erst vergewaltigen und dann am Mast aufhängen. Doch dazu sollte es erst gar nicht kommen. Bevor er seine Männer rufen konnte, konnte sie seine Pistole nehmen und ihn erschießen. Die Mannschaft nahm das mit einer relativen Gelassenheit auf, denn viele von ihnen respektierten ihn gar nicht als Kommandanten.
Es war nicht schwer für Yasmine sich Respekt auf dem Schiff zu verschaffen. Dass sie allerdings nie zuvor ein Schiff befehligt hatte, ließ sie nicht durchsickern. Nur ihr erster Maat wusste von ihrer Unkenntnis über Navigation und er schulte sie gut genug.
Um ihrer Familie wieder auf angemessenem Wohlstand zu verhelfen, überfiel sie mehrere französische Handelsschiffe, die Hafenstädte in Nordafrika anliefen.
Durch einen Hinterhalt gelang es einem arabischen Feldherrn, der für die Franzosen arbeitete, Yasmine gefangen zu nehmen und sie wieder nach Marrakesch zu bringen. Aber anstatt sie aufzuhängen, ließ er vor ihren Augen ihre Eltern hinrichten, für die sie die Kaperfahrten unternahm. Kurze Zeit später konnte sie der Gefangenschaft entfliehen und zu ihrem Schiff zurückkehren.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Monstersmilies


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de