Skriptorium
http://www.skriptorium.net/forum/

Teil 1 - Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben
http://www.skriptorium.net/forum/viewtopic.php?f=158&t=197
Seite 24 von 24

Autor:  Anyu [ Fr 4. Jul 2008, 21:22 ]
Betreff des Beitrags: 

Ein paar Tage später ...

Die letzten Tage waren der Hammer gewesen! Einen Tag nach unserem Einzug war Darâg zum König gekrönt worden. Ich hatte mich vorher gefragt, wer das wohl tun würde, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass die hier sowas wie einen Papst hatten. Aber es stellte sich schließlich heraus, dass es einen Ältestenrat in Camdyn gab, der unter Zurak nichts zu melden gehabt hatte. Mit Zuraks Verhaftung und Darâgs Anspruch auf den Thron waren sie aber wieder aus ihrer Deckung heraus gekommen - es waren die gleichen alten Knaben, die uns auf den Palaststufen empfangen und Darâg dort gecheckt hatten - und hatten dem neuen König schließlich in einer aufwändigen Feier im Thronsaal des Palastes die Krone aufs hübsche Haupt gedrückt. Ein paar salbungsvolle Sprüche noch, damit war der Keks gegessen gewesen und der offizielle Teil vorbei. Seitdem wurde nur noch gefeiert. Direkt nach der Krönung mit einem irren Bankett, nach dem ich abends ins Bett gerollt war, danach hatte es jeden Tag neue Festlichkeiten gegeben, zu denen alle möglichen Würdenträger aus allen möglichen Städten angereist waren und immer noch angereist kamen. Ich hatte mich mal bei einem der Ältesten erkundigt, wie lange das noch dauern würde. "Mindestens drei Wochen", hatte die Antwort gelautet. Ich war in Gedanken tot umgefallen, weil mir drei Tage schon zu lang waren und ich endlich in meine Welt wollte, um dort zu helfen. So toll es ja auch war, jeden Tag in ein neues superprächtiges Kleid gesteckt und stundenlang wie eine Barbie-Puppe frisiert zu werden. Trotzdem reichte es langsam - ich konnte inzwischen auch schon nicht mehr huldvoll grinsen, ohne einen Krampf im Gesicht zu bekommen. Nein, meine Geduld war am Ende. Und darum raunte ich Darâg mit festgefrorenem Lächeln während eines dieser höfischen Tänze aus den Mundwinkeln zu: "Wann hauen wir von hier ab? Ich will nach Hause!!"

Ach so, für die, die es interessieren sollte: Wir waren übrigens noch nicht verheiratet. Ich wollte meinen zukünftigen Mann wenigstens vorher meinen Eltern vorstellen, ehe ich mich von ihm vor den Altar schleppen ließ - oder wo auch immer hier solche Zeremonien abgehalten wurden. Darâg und ich hatte uns darum darauf geeinigt, mit dem Heiraten zu warten, bis die ganze Familie wieder komplett wäre. Was hoffentlich bald, sehr bald der Fall sein würde.

Autor:  Anyu [ Fr 4. Jul 2008, 22:17 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich küsste Darâg zur Antwort. Das tat ich sowieso am liebsten, seitdem er mir gezeigt hatte, wie viel Spaß das machte.
"Mom und Dad werden dich sicher total klasse finden!"
Was sie hingegen wohl weniger klasse finden würde, wäre unsere Absicht zu heiraten. Aber das würde ich ihnen sowieso erst mal nicht auf die Nase binden. Vor allen Dingen Dad nicht, dem ich ja in meinem ganzen Teenagerleben noch nicht mal einen Freund präsentiert hatte. Wenn ich dem jetzt mit einem Ehemann käme, würde ich vermutlich schaffen, was die gesamte Drachenhorde hoffentlich nicht geschafft hätte - nämlich dass er einen Herzinfarkt bekam.

Autor:  Anyu [ Fr 4. Jul 2008, 23:13 ]
Betreff des Beitrags: 

"Klingt gut. Okay, machen wir es so."
Lächelnd zupfte ich mit meinen Lippen an Darâgs herum und hatte gerade enorme Probleme, mich von ihm zu lösen. Wie es wohl wäre, wenn das irgendwann auch gar nicht mehr notwendig wäre? Wenn wir wirklich verheiratet wären? Ich freute mich auf den Moment, wo ich mich abends nicht mehr von ihm würde trennen müssen. Aber ich war auch nicht wenig nervös bei dem Gedanken. Gegen Drachen zu kämpfen kam mir im Vergleich dazu inzwischen nicht mehr sonderlich dramatisch vor.
"Schlaf gut. Bis morgen."
Ich löste mich von seinen Lippen, gab auch seinen Nacken frei, den ich bis gerade mit meinen Armen umschlungen hatte. Aber obwohl ich mich schon einen Schritt von ihm entfernt hatte, griff ich noch mal nach Darâgs Händen und drückte sie leicht. Dann endlich wandte ich mich leise seufzend ab und verschwand in meinem riesigen Zimmer, das mir gerade jetzt furchtbar leer vorkam.

Autor:  Anyu [ Do 17. Jul 2008, 10:57 ]
Betreff des Beitrags: 

Ende des 1. Teils

Seite 24 von 24 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/