Skriptorium
Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 08:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Teil 2 - Reise ins Ungewisse
Verfasst: So 31. Aug 2008, 18:26 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Do 3. Jul 2008, 19:29
Beiträge: 5
Der Weg durch das ungewöhnliche Tor war merkwürdig. Es war so, als wenn mich jemand von der anderen Seite zu sich zog. Schwindel wollte mich befallen, und ich musste energisch dagegen ankämpfen. Es gelang mir, den Schwindel zurück zu drängen, und dann war auch schon alles vorbei. Dunkelheit umfing uns, und sofort zog ich mein Schwert, um gegen eventuelle Gegner gewappnet zu sein. Ich rechnete auch mit den alten Drachen, die ja durch dasselbe Tor bereits in Addys Welt gelangt waren. Aber es war still. Vielleicht war es sogar zu still. Ich kniff die Augen zusammen, um etwas erkennen zu können, aber die Dunkelheit war undurchdringlich. Doch auf einmal verbreitete der Rubin ein rötliches Licht, so dass wir wenigstens ein paar Meter weit sehen konnten. Ich sah verwundert auf das Amulett hinunter, in das der Rubin eingefasst war. Ich hatte nichts getan, um dieses hervor zu rufen. Anscheinend war der Rubin in der Lage, eigenmächtig zu handeln, wenn der Träger der richtige war. Ich bemerkte nicht zum ersten Mal, dass ich noch viel zu wenig über den Stein und dessen Kraft wusste. Ebenso über das mächtige Schwert, welches einst dem großen Magier gehört hatte. Ich führte es, aber ich wusste nichts von seiner Macht. Ich sah zu Addy und nickte auffordernd, denn hier war sie nun unsere Führerin. Dies hier war die Welt, in der sie aufgewachsen war, und Tikaani und ich waren die Besucher. Addy erwiderte mein Nicken und ging langsam und vorsichtig voraus. Offensichtlich rechnete sie mit Feinden, wobei dies wohl eher Drachen sein würden. Ich folgte ihr und Tikaani ebenso. Mit forschendem Blick sah ich mich um, denn die Umgebung schien so etwas wie eine Höhle zu sein. Nur dass die Wände glatt waren und keinen natürlichen Ursprung hatten. Dies hier hatten Menschen geschaffen. Und dann sah ich auch die metallenen Stränge, die sich in der Mitte durch die Dunkelheit zogen. Ich runzelte die Stirn und fragte mich, was diese zu bedeuten hatten. Wir kamen gut voran, denn nichts und niemand hielt uns auf. Wir bemerkten allerdings auch nicht den Raben, der ebenfalls durch das Tor geflogen war, noch bevor es sich geschlossen hatte. Immer weiter gingen wir und gelangten schließlich an eine Abzweigung. Der Tunnel teilte sich in zwei Gänge, und Addy wählte den linken und ging weiter.
„Wir müssen gleich dort sein. Vielleicht sind sie ja noch hier.“
Ihre Stimme klang leise, und ich griff nach ihren Arm und hielt sie davon ab, weiter zu gehen. Sie drehte sich zu mir herum und sah mich fragend an.
„Du hast mir erzählt, dass die Drachen durch dieses Tor gekommen sind. Dann werden deine Eltern sicher nicht mehr hier sein, denn es wäre zu unsicher. Wir müssen an die Oberfläche, damit ich den Drachen befehlen kann, diese Welt zu verlassen.“
Addy schüttelte ihren Kopf und sah mich mit eindringlichem Blick an. Ich konnte es dank des Rubins erkennen.
„Nein, wir waren ja vorher auch hier. Die Drachen nehmen einen anderen Weg nach oben. Komm, wir müssen hier weiter gehen, dann kommt bald das Lager.“
Ich erwiderte ihren Blick und nickte schließlich zustimmend. Immer weiter marschierten wir, und immer noch zeigte sich uns weder Drache noch Mensch. Doch dies sollte sich bald ändern. Wir waren noch ein paar Meter gegangen, als ein grausiges Gebrüll an unsere Ohren drang. Das war eindeutig ein Drache gewesen. Ich zog Addy sofort hinter mich und drückte sie an der Wand in eine kleine Nische hinein. Angestrengt sah ich nach vorne, und dann erblickte ich die glühenden Augen. Ein Drache kam auf uns zu. Offensichtlich hatte das offene Tor ihn angelockt, und er erwartete nun neue seiner Art. Aber es würden keine mehr kommen. Heiß sengte sein Atem durch den Tunnel. Ein deutliches Zeichen dafür, dass er gleich sein Feuer zu uns schicken würde. Ich wusste nicht, wieso ich das tat, was nun folgte. Irgendetwas in mir sagte mir, dass ich so handeln sollte. Ich sprang in die Mitte des Tunnels und sah nun den Drachen sehr deutlich vor mir. Es war, als würde der Rubin meine Sehkraft schärfen, und ich überließ mich seiner Macht. Nur so hatten wir eine Chance, das hier zu überleben. Ich hielt das Schwert hoch, und noch einmal brüllte der Drache mir entgegen und kam auf mich zu. Dann jedoch stoppte er. Ich sah in seine glühenden Augen. Fremde Worte einer uralten Sprache kamen mir über die Lippen, und ich sah das Ungetüm weiterhin fest an. Das Gebrüll verstummte. Und dann geschah etwas, womit ich nicht gerechnet hatte. Ich hörte ihn und verstand seine Sprache. Er gehörte zu den uralten Drachen, die einst eine andere Aufgabe gehabt hatten, bevor Zurak sie missbraucht hatte. All das erzählte er mir, und ich nickte verstehend und begann in seiner Sprache zu sprechen. Ich sagte ihm, dass er weichen und zu seinen Artgenossen zurückkehren sollte. Ich würde sie alle rufen und sie in unsere Welt zurückschicken, denn ich war der Herr des Feuers. Ich würde ihn und seine Artgenossen wieder ihrer alten Aufgabe anheim führen. Der Drache fauchte laut auf, drehte sich und verschwand in der Dunkelheit des Tunnels. Ich atmete tief und erleichtert durch und sah zu Addy und Tikaani. Was auch immer mein Handeln bestimmt hatte, es war das Richtige gewesen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Monstersmilies


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de