Skriptorium
Aktuelle Zeit: Mo 27. Jan 2020, 07:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1005 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81 ... 84  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 21:58 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
Er sieht einen Tick zu lang in diese rauchgrauen, leicht mandelförmig geschnittenen Augen.
Es ist schön gewesen mit ihr ... ZU schön ...
El blinzelt, dann lächelt er. Und legt seine Hand auf ihre.
"Ich denke, ich versuche es mit der Macho-Tour."
Er dreht sein Gesicht ein Stück und küsst Jane in ihre Handfläche. Dann wendet er sich von ihr ab und verschwindet im Badezimmer, um aus seinem Vagabundengesicht das eines normalen Mannes zu machen. Und wieder hat er alles Denken ausgeschaltet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 22:03 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
Ach, er will sie provozieren? Das versucht er aber genau mit der Richtigen!

Carmen knipst den Föhn aus, legt ihn beiseite und lässt den Schuh zu Boden fallen. Und während sie in ihn und den anderen geföhnten hinein schlüpft und dabei gute acht Zentimeter in die Höhe wächst, hält sie Frank mit herausfordernder Miene ihre offene Hand entgegen.
"Du willst ein Gesicht wie ein Kinderpopo? - Gib mir das Rasiermesser. DAS erledige ich doch gerne für dich!"
Ein kleines Lächeln der Genugtuung umspielt ihre geschwungenen Lippen.
Ob er sich das traut?

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 22:19 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
Die Rasur dauert nicht lange - schon allein, weil sie ohne Schaum unangenehm ist. Es schabt ordentlich auf Els Haut, was er mit einem Stirnrunzeln quittiert. Und dennoch schneidet er sich kein einziges Mal, so dass es nicht einmal tragisch ist, dass neben dem Einwegrasierzeug kein Rasierwasser zum Desinfizieren vorhanden ist.
El wäscht den Einwegrasierer ein letztes Mal unter klarem Wasser aus, um die Schneide zu reinigen, und da es der letzte im kleinen Vorratsbeutel gewesen ist, legt er ihn zum Trocknen auf die Ablage, damit er noch einmal verwendet werden kann. Dann trocknet er sich das Gesicht und die Kehle ab, daraufhin verlässt er das Bad wieder und geht ins Wohnzimmer, in dem Jane gerade die Terrassentür schließt.
"Von mir aus kann's losgehen."
Gewohnheitsgemäß greift er nach seiner Jacke, die immer noch über der Sessellehne liegt und schwingt sie sich über, auch wenn er weiß, dass es darunter heute wieder unerträglich heiß sein wird. Doch sie hierzulassen ist undenkbar, denn ebenso gewohnheitsgemäß wird er eine Waffe mitnehmen. Und ohne Jacke wäre sie in seinem Hosenbund für jeden sichtbar.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 22:34 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
Carmens Miene gerät triumphierend, als Frank nachgibt und ihr den Pinsel in die Hand drückt. Sie grinst von einem Ohr zum anderen und dreht sich damit zum Waschbecken um, um ihn nasszumachen. Danach schäumt sie ihn ordentlich an dem Stück Rasierseife auf, das griffbereit auf der Ablage liegt. Mit dem eingeschäumten Pinsel in der Hand dreht sie sich wieder zu Frank um, lässt ihre Augenbrauen zwei-, dreimal vielversprechend in die Höhe schnellen, dann nähert sie sich ihm schmunzelnd und bleibt zwischen seinen Beinen stehen.
"Na dann wollen wir mal .."
Lächelnd legt sie ihm ihre Hand unters Kinn und drückt mit sanfter Gewalt sein Gesicht zu sich in die Höhe. Und stubst ihm daraufhin vorwitzig den Pinsel gegen die Nase, dass ein Schaumklecks zurück bleibt.
"Steht dir!"
Leise auflachend beginnt sie daraufhin, seine Wangen, sein Kinn und seine Oberlippe in kleinen, kreisenden Bewegungen mit Schaum einzudecken - und ist sich dabei durchaus bewusst, dass ihr äußerst freizügiger T-Shirt-Ausschnitt genau auf Franks Augenhöhe ist.

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 22:52 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
Wie sonst auch, so spricht El auch jetzt nicht viel während des Fahrens. Er konzentriert sich auf Janes Richtungsvorgaben und lenkt den Wagen schweigend durch den Verkehr. Es dauert eine Weile, aber endlich erreichen sie die Innenstadt wieder, und El steuert den Mercedes in die Tiefgarage des Macy's, des weltgrößten Kaufhauses. Offenbar hat Jane nicht vor, heute durch mehrere Geschäfte zu stromern. Es soll ihm recht sein, denn in Bezug aufs Einkaufen teilt er wohl die Einstellung der meisten Männer - es liegt ihm nicht sonderlich.

Zehn Minuten später haben sie den Wagen auf einem freien Parkplatz abgestellt und fahren mit dem Lift hinauf in den Einkaufsbereich. Kurz geht El der Gedanke durch den Kopf, ob die Scanner im Eingangsbereich wohl Alarm schlagen werden, wenn sie mit ihren Waffen die Geschäfte betreten. Aber dann fällt ihm ein, dass das hier die Vereinigten Staaten sind, in denen wohl neunzig Prozent der Bevölkerung bewaffnet herumlaufen dürften. Was das für einen Höllenlärm geben würde, würden die Scanner da bei jedem losgehen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 24. Mär 2007, 23:36 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
Franks Hände berühren plötzlich die nackte Haut ihrer Oberschenkel, und Carmen hält für einen winzigen Moment in ihrem Tun inne.
Gänsehaut!
Sie atmet tief ein, dann fährt sie mit dem Einschäumen fort. Doch das verschmitzte Lächeln in ihrem Gesicht hat sich etwas verloren, und in ihren Augen funkelt es nicht länger übermütig auf - jetzt glüht es dunkel auf darin, weil er wieder einmal mit Leichtigkeit das Flämmchen ihrer Leidenschaft zu schüren versteht, das in seiner Gegenwart eigentlich nie ganz verlischt. Und sie weiß, ein kleiner Hauch nur, und aus der Flamme wird ein ganzer Buschbrand werden.

Ehe es dazu kommen kann - carajo, sie will doch gleich einkaufen gehen - entzieht Carmen sich Franks magischen, zärtlich streichelnden Fingerspitzen mit einem kleinen Räuspern und wendet sich tief durchatmend wieder der Ablage über dem Waschbecken zu, um das dort bereitliegende Rasiermesser an sich zu nehmen - Frauenbeglücker! - den Pinsel lässt sie im Gegenzug da. Dann dreht sie sich wieder zu Frank um, und während sie das Messer auseinander klappt und langsam zu ihm zurück geht, warnt sie ihn mit vielsagendem Blick: "Und jetzt bitte KEINE Ablenkungsmanöver, wenn du nicht willst, dass ich dir die Nase operiere!"
In ihren Mundwinkeln zuckt es verdächtig - der bevorstehende Buschbrand reduziert sich wieder auf das kleine Flämmchen, und das ist auch gut so. Vor allen Dingen im Hinblick auf Franks gutes Aussehen!

Schmunzelnd bleibt Carmen ein weiteres Mal zwischen seinen Beinen stehen und hebt sein Gesicht zu sich an. Und siehe da, diesmal lässt er die Hände wirklich dort, wo sie hingehören .. auf dem Wannenrand nämlich. Anscheinend hat er Respekt vor bewaffneten Frauen - DAS wird sie sich merken!
"Und jetzt schön stillhalten, claro?", raunt sie ihm mit vielsagendem Blick zu und setzt dabei die Klinge an seiner Wange an. Sie schabt ihm über die Haut, lächelt ihm in die schönen Augen, dann greift sie nach dem neben ihm auf dem Wannenrand liegenden Handtuch, wirft es sich über die Schulter und streift das Messer daran ab. Wieder setzt sie an und fährt mit der Rasur fort. Doch dort, wo der Schaum sein kleines Bärtchen verdeckt, dreht sie die Klinge um und fährt druckvoll mit der stumpfen Seite darüber hinweg. Sie denkt nicht im Traum daran, ihm dieses süße Ding wirklich abzunehmen. Aber es macht ihr Spaß, so zu tun, als ob. Und um das ganze noch ein wenig dramatischer zu gestalten, zieht sie von Mal zu Mal ein enttäuschteres Gesicht. Und bemerkt schließlich, als sie so gut wie fertig ist: "Also ich weiß nicht, ob das so eine gute Idee gewesen ist. Ich hab dich bis gerade für einen außergewöhnlich schönen Mann gehalten, Francisco - aber jetzt ...!?"

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:05 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
Er hätte nichts dagegen, wenn sie den ganzen Supermarkt für sich alleine hätten. Dann könnte er wenigstens sicher sein, dass sich kein cabrón in ihrer Nähe aufhält. Abgesehen davon ist ihm so ein Menschenauflauf ohnehin zuwider.
El schiebt den Einkaufswagen durch die Gänge und behält seinen finsteren Blick lieber bei. Er weiß es aus Erfahrung, dass es die meisten idiotas gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen lässt, weil sie sich ausmalen können, was ihnen blüht, wenn doch.
Und in der Tat, einige der chicos, die bei Janes Anblick die Augenbrauen in die Höhe fliegen lassen und prompt ihre mickrigen Schultern durchdrücken, ziehen augenblicklich die Köpfe ein, sobald sie sehen, wer sie begleitet - El hat gar nicht gewusst, wie viele vernünftige Amerikaner in den USA leben!

Der Einkauf im Supermarkt dauert nur eine gute Viertelstunde, aber sie kommt ihm vor wie vier Stunden. Er atmet auf, als sie endlich durch die Kasse durch sind und trägt auch gerne beide vollgepackten Papiertüten spazieren, Hauptsache, sie sind diesem Wooling entronnen.
"Brauchst du sonst noch was?", fragt er Jane, als sie schließlich den Supermarkt verlassen. Und hofft inständig auf ein Nein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:13 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
"Ich werde einfach ein paar Meter vorgehen", erklärt Carmen ihrem gringo spitz, zieht ihr Handtuch von der Schulter und wischt Frank die Schaumreste aus dem Gesicht. Dann schürzt sie die Lippen, dreht sein Gesicht mit den Fingern an seinem bärtigen Kinn nach links und dann nach rechts und schiebt mit einem kleinen Seufzen hinterher: "Na ja .. ich bin wirklich ein bisschen enttäuscht, wenn ich ehrlich sein soll. Du siehst mit Bart besser aus ... - Am besten, du lässt ihn dir gleich wieder wachsen."
Sie betrachtet ihn noch einen Moment lang mit offenem Bedauern im Blick, dabei lässt sie einen weiteren kleinen Seufzer folgen. Dann dreht sie ihm den Rücken zu und verlässt schulterzuckend das Badezimmer - mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, das Frank jetzt natürlich nicht mehr sehen kann.

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:15 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
"Ich werde einfach ein paar Meter vorgehen", erklärt Carmen ihrem gringo spitz, zieht ihr Handtuch von der Schulter und wischt Frank die Schaumreste fort. Dann schürzt sie die Lippen, dreht sein Gesicht mit den Fingern an seinem bärtigen Kinn nach links und dann nach rechts und schiebt mit einem kleinen Seufzen hinterher: "Na ja .. ich bin wirklich ein bisschen enttäuscht, wenn ich ehrlich sein soll. Du siehst mit Bart besser aus ... - Am besten, du lässt ihn dir gleich wieder wachsen."
Sie betrachtet ihn noch einen Moment lang mit offenem Bedauern im Blick, dabei lässt sie einen weiteren kleinen Seufzer folgen. Dann dreht sie ihm den Rücken zu und verlässt schulterzuckend das Badezimmer - mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, das Frank jetzt natürlich nicht mehr sehen kann.

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:27 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
Eine von Els ausgeprägten, dunklen Augenbrauen wandert in Zeitlupe in die Höhe.
Sie will noch Schuhe kaufen? OHNE ihn!
"Ich bring dann schon mal die Tüten ins Auto, bueno?", bemerkt er trocken und schafft es sogar noch, Jane trotz der beiden Tüten auf dem Arm eine Hand entgegen zu strecken.
"Den Schlüssel .."
Wie wahrscheinlich ist es, dass sie hier Echeverria oder einem seiner Hunde begegnen? El nimmt an, dass er das Risiko eingehen kann. Eher als das eines Herzinfarkts, den er ganz sicher bekommen wird, wenn er jetzt auch noch mit Jane in ein Schuhgeschäft gehen muss!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:39 
Benutzeravatar
Pinselchen
Pinselchen
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:44
Beiträge: 415
Wohnort: Santa Cecilia
Carmen lacht ausgelassen in Franks grinsenden Mund hinein und küsst ihn gleich noch einmal. Doch nicht allzu lange, denn sie bemerkt bereits wieder, wie sie auf ihn zu reagieren beginnt .. seine warmen, fordernden Lippen, die feste, muskulöse Brust und die kräftigen Arme, die sie daran pressen, seine untere Etage, die auf direkter Tuchfühlung mit ihrer eigenen ist ..

Sie muss sich förmlich von ihm losreißen, um ihm nicht gleich wieder zu erliegen und japst atemlos: "Wir wollten doch einkaufen!"

Was soll das erst geben, wenn er demnächst morgens früh rechtzeitig an seiner Arbeitsstelle erscheinen muss? Carmen sieht es jetzt schon kommen, dass es Einträge ins Klassenbuch wegen Zuspätkommens hageln wird.
Und wie wird es erst sein, wenn er gar nicht mehr hier ist, weil ein Job ihn woanders hinführt? Für wer weiß wie lange ..?

_________________
"Die Moral der Kunst besteht in vollendeter Anwendung unvollkommener Mittel." ~ Oscar Wilde

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Mär 2007, 00:48 
Benutzeravatar
Vengador desperado
Vengador desperado
Offline

Registriert: Di 29. Aug 2006, 10:55
Beiträge: 326
Wohnort: Santa Cecilia
"Ich würde dich jetzt übers Knie legen und dir den Hintern versohlen", bemerkt El mit sparsamem Blick zu Jane, während er ihrer Aufforderung nachkommt und mit ihr zum Lift zurück geht. Doch sein Gesichtsausdruck ist nicht einmal mehr annähernd finster. Im Gegenteil, der Hauch eines Lächelns huscht darüber hinweg. Kopfschüttelnd mustert El Jane, während sie den Lift anfordert und lässt sie wissen: "Ich wäre zum Wagen gegangen und hätte dich alleine gelassen. Claro?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1005 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 75, 76, 77, 78, 79, 80, 81 ... 84  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Monstersmilies


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de