Skriptorium
Aktuelle Zeit: Fr 14. Aug 2020, 19:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 08:05 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich spürte, wie ich rot wurde im Gesicht. Ich biss mir auf die Lippe und sah in meinen Schoß, konnte mich aber nicht lange von Johns funkelnden Augen lösen, so dass ich eigentlich direkt wieder aufsah und verlegen lächelte.
"Da bist du wohl ein Mann von großer Geduld. Es ist fast anderthalb Jahre her, John."
'Ob er das vielen muchachas sagt? Vielleicht nicht gerade jetzt, wo er gehbehindert ist. Wahrscheinlich hat er es dir gestern an der Nasenspitze angesehen, was los ist mit dir und sich dabei ausgerechnet, dass er vielleicht auch trotz seiner Beine etwas Spaß haben kann. Du hast dich ihm ja gestern förmlich an den Hals geworfen.'

Ich zog es natürlich in Betracht, dass ich John Unrecht tat. Aber er war nun mal ein Womanizer, und es war schwer zu glauben, dass er sich vor über einem Jahr in mich verliebt hatte und - selbst wenn es so gewesen war - jetzt immer noch so für mich empfand. Vor allen Dingen, wenn man in Betracht zog, dass er nicht gerade Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hatte, um mich zu finden.
Wie dem auch war, ich hatte mich in ihn verliebt. Aber das konnte ich ihm nicht sagen. Noch nicht. Weil es mir jetzt, nach dieser langen Zeit, wo wir uns nicht gesehen hatte, zu plötzlich kam. Ich hatte Angst davor, mich noch weiter gefühlsmäßig auf ihn einzulassen. Und genau das würde ich, wenn ich ihm jetzt reinen Wein einschenkte. Ich hatte Angst davor, verletzt zu werden. Ich hatte mich eingeigelt in meine neue, kleine, heile Welt und wollte nicht, dass diese wie eine Seifenblase zerplatzte, nur weil die Liebe zu einem Mann, die ich seit über einem Jahr gepflegt hatte, sich nach zwei, drei Tagen als billiges Auffrischen einer kurzen, heißen Affäre herausstellte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 08:38 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Er hatte seit damals keine Frau mehr gehabt?
'Er kann dir viel erzählen, Sara! Du kannst nichts überprüfen!'
Sollte ich ihm sagen, dass es bei mir genauso war? Dass ich seit damals auch nie wieder etwas mit einem anderen Mann gehabt hatte? Da konnte ich ihm ja auch direkt sagen, dass ich ihn liebte. Aber wenn er mich anlog? Dann hatte er mich damit in der Hand.
War es da nicht besser, erst einmal abzuwarten und sich die Dinge entwickeln lassen? Es musste ja nicht immer gleich so stürmisch abgehen wie damals. Wenn er wirklich Gefühle für mich hatte, würde er auch nicht direkt wieder verschwinden.
"Das ist .. sicher ungewöhnlich für dich. Ich meine ..", ich räusperte mich, als mir klar wurde, wie das klingen musste, " .. ich wollte damit jetzt nicht sagen, dass du es ständig und mit jeder .. aber ich hätte jetzt auch nicht gedacht ... nach den ganzen Zeitungsartikeln und so ..."
Meine frühere Schlagfertigkeit war mir in dem Eineinvierteljahr Einsamkeit offenbar abhanden gekommen. Früher hätte ich nie so herumgestammelt. Früher hätte ich noch nicht einmal dieses Gespräch geführt, weil ich Johns Mund schon längst mit einem Kuss verschlossen und ihm gezeigt hätte, wie sehr ich ihn vermisst hatte. Und dass es auch mit gebrochenen Beinen durchaus noch möglich ist, Spaß zu haben.
Mir wurde erst jetzt bewusst, wie sehr ich mich verändert hatte. Und ich war mir nicht im Klaren darüber, ob das eine gute oder eine schlechte Veränderung war.
"Einen Keks?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 08:53 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Seine Worte ließen Schmetterlinge in meinem Bauch tanzen. Allerdings nicht die letzten. Die bewirkten, dass ich sauer wurde.
"Du BIST kein Krüppel, claro? Du hattest einen Unfall, und deine Beine sind gebrochen. Aber sowas heilt auch wieder, und dann kannst du genauso gut laufen wie früher. - Ich WILL nicht, dass du so redest!!"
Ich hatte das so laut hervorgestoßen, dass Zazou wie von der Tarantel gestochen von Johns Schoß in die Höhe geflogen war und jetzt mit seiner hellen Stimme laut kläffte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 09:03 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Jetzt war es John, dem ich belehrend den Finger vor die Nase hielt.
"Wessen DU dir bewusst sein musst, ist, dass ich dir die Löffel lang ziehen werde, wenn du nicht gleich aufhörst, so einen Unsinn zu reden!"
Ich war gerade in Fahrt, und die alte Sara brach aus mir hervor.
"Du wirst wieder laufen können, du wirst wieder Rennen fahren können und du wirst auch deinem anderen 'Hobby' wieder nachgehen können! Pass nur auf, ich habe Recht! Die Ärzte sind Idioten, wenn sie was anderes behaupten! Du kannst doch laufen, oder? Oder bist du vielleicht querschnittsgelähmt? - Also! Dann denk nicht mal daran, dass du nicht wieder in Ordnung kommen könntest!!"
Kläff, kläff! - Das war Zazous Ansicht zum Stand der Dinge.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 09:15 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Mein Herz klopfte wieder heftiger, und ich fühlte, wie mir erneut warm wurde im Gesicht. Sprach so ein Mann, der es nicht ernst meinte?
Ich sah auf meinen Kaffee, dann sah ich John wieder an und zögerte. Aber nur für einen Moment. Dann stellte ich meinen Kaffee auf den Tisch, wandte mich John wieder zu, beugte mich vor und tat das, was ich schon seit drei Uhr tun wollte - ich küsste ihn, liebevoll, zärtlich und ganz lange. Und erschauerte dabei süß, als ich spürte, wie er diesen Kuss erwiderte, dabei seinen Arm um mich legte und mich ein wenig näher zu sich zog.
Dieser Kuss war wunderschön. So voller Gefühl, so ungewohnt unschuldig. Ich konnte mich nur schwer von ihm lösen. Als ich es dann aber schließlich doch tat, blieb ich ihm noch nahe, streichelte sein Gesicht mit meinem glitzernden Blick und fragte leise: "Hilfst du mir, den Weihnachtsbaum zu schmücken?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 10:51 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich hatte es John genau angesehen, wie sehr es ihn angestrengt hatte, vom Sofa wieder in den Rollstuhl zu wechseln, aber ich hatte es mir versagt, ihm dabei zu helfen. Und auch, nachdem er saß, tat ich so, als bemerkte ich es nicht, wie er sich das Gesicht mit seinem Taschentuch abwischte. Ich war eine mexicana und gestand den muchachos ihren Stolz zu. Jeden Landsmann von mir hätte ich mit der Mitleidtour beleidigt, so dass er zumindest meine Hand weggeschlagen hätte, wenn nicht sogar mehr. Ich nahm an, dass John auch ein stolzer Mann war, darum ließ ich ihn in Ruhe und bemutterte ihn nicht. Das konnte ich auf andere Art später immer noch tun. Es war für ihn schon schlimm genug, dass er überhaupt auf den Rollstuhl und die Krücken angewiesen war, da musste ich es für ihn nicht noch unerträglich machen.
"Warte, es fehlt noch was!"
Gut gelaunt stand ich auf, ging zu meinem CD-Player und gönnte Frankie eine Auszeit. Dafür warf ich den guten, alten Bing Crosby hinein, welcher seine Scheibe mit "White Christmas" begann, was mich jedes Jahr in Weihnachtsstimmung brachte.
Lächelnd drehte ich mich zu John um.
"Schon besser!"
Ich ließ ihn für einen Moment allein und ging in den Flur. Auf dem Weg dorthin hob ich die Schachtel, das Geschenkpapier und -band auf, die seine hübsche Elster und das schöne Armband vor meinem Blick verborgen hatten. Ich packte das Zeug bis auf das Band im Flur ins Altpapier, dann holte ich den Weihnachtsschmuck aus der Ecke hinter der Wohnungstür, den ich am Morgen nach meinem Einkauf dort abgestellt hatte. Ich kehrte mit Lichterketten, Christbaumkugeln und Lametta zurück und stellte alles neben dem Weihnachtsbaum auf dem Boden ab.
John kam mir mit seinem Chopper nach, und ich drückte ihm direkt die Beleuchtung in den Schoß - welcher wieder frei war, da Zazou sich gnädigerweise in sein Körbchen zurückgezogen hatte, von dort aber alles mit aufmerksamem Blick verfolgte.
"Auspacken und bis zur Mitte abzählen!", wies ich John schmunzelnd an. Dann ließ ich ihn noch einmal allein, um nach einem Verlängerungskabel zu suchen. Gott allein wusste, wo das sein mochte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 11:17 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich hatte das Verlängerungskabel schließlich im Kleiderschrank zwischen den Socken gefunden - und ehrlich, ich hatte keinen Plan, wie das dahin gekommen war!
Egal. Ich zog es heraus und kehrte damit ins Wohnzimmer zurück, wo John schön artig mit der Lichterkette in der Hand auf mich wartete.
"Du tust ja wirklich, was man dir sagt", neckte ich ihn und stöpselte das Kabel ein. Dann ging ich zu ihm, nahm ihm die Lichterkette ab, gab ihm einen kleinen Kuss dafür und machte mich dann daran, die Kette in den Baum zu hängen. Eine hübsche, bunte Kette, die noch viel hübscher blinken würde, sobald ich sie eingestöpselt hätte. Ich stand auf sowas - schließlich kam ich aus Mexiko.
Die Kette hing schnell an ihrem Platz, und ich griff nach den Kartons mit den Kugeln. Ebenfalls bunte Kugeln mit einem Häubchen glitzernden Kunstschnees oben drauf - wun-der-hübsch! Ich öffnete den Karton und drückte ihn John in den Schoß. Eine Kugel nahm ich heraus, dabei ließ ich meine nächste Anweisung folgen: "Angeben! - Die Kugeln. Eine nach der anderen!"
Ich hängte die erste ins Bäumchen und streckte dann auffordernd meine Hand in Richtung John aus.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 11:32 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich hatte so getan, als hätte ich nichts von Johns lausbubenhaftem Verhalten gemerkt und nur in mich hineingegrinst, während ich den Baum weiter geschmückt hatte. Als er mir aber schließlich den letzten leeren Karton in die Hand drückte, stellte ich diesen kopfschüttelnd beiseite und bemerkte tadelnd: "Du bist ganz schön ungezogen, weißt du das? Du und Zazou, ihr passt zusammen!"
Ich ging an John vorbei und bückte mich, um den Baum von der ganzen Wagenladung Kugeln zu befreien, die an der linken, unteren Seite hing und bereits gefährlich für Schräglage sorgte, dann verteilte ich die Kugeln gleichmäßig und summte dazu zu Crosbys 'Santa Claus is coming to town'. Danach bückte ich mich noch einmal und hob das silberne Lametta auf. Ich öffnete es, nahm die Hälfte heraus und reichte sie John.
"Du unten herum, ich oben herum!"
Wenn er schon so scharf darauf war, selbst mit Hand anzulegen, dann sorgte ich besser dafür, dass er genaue Anweisungen zu erhielt. Lametta aus dem Baum zu fischen dauerte nämlich erfahrungsgemäß sehr viel länger als Kugeln herauszunehmen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 11:40 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich linste, während ich das Lametta in kleinen Bündeln von mehreren Streifen an die Zweige hing, zu John hinunter, weil ich ihm erstens nicht traute und mich zweitens seine Seufzerei noch misstrauischer machte. Und sah, was der Kerl da gerade wieder trieb!
Schmunzelnd verdrehte ich die Augen und beeilte mich, das Lametta loszuwerden. Danach klopfte ich mir demonstrativ die Hände ab und erklärte scheinbar arglos: "So, fertig. Ich knips ihn jetzt an und geh dann mit Zazou ein wenig Gassi. Du bist ja noch eine Weile beschäftigt, wie's aussieht."
Mit bezeichnendem Blick sah ich auf die einzelnen, pieseligen Lamettastreifen, die er unter großem Kraftaufwand in die Zweige hing und grinste.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 11:54 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich riss die Augen auf, als ich sah, wie John das restliche Lametta einfach in den schönen Baum pfefferte - ich war ehrlich nahe daran, die Krise zu kriegen!
"Oh John!!! No!", jammerte ich und machte mich eilig daran, alles, was schief und schräg hing, wieder herauszuzupfen. Dabei war es jetzt an mir, zu seufzen, denn mit dem Zupfen allein war es ja nicht getan, ich musste die einzelnen Streifen ja schließlich alle noch wieder auf die gleiche Länge bringen. Geduldig zog ich das glitzernde Zeug aus dem Grün des Baums und bemühte mich, es dabei nicht noch mehr zu knicken, weil ich geknicktes Lametta einfach hässlich fand. Doch während ich das tat, kehrte mein Schmunzeln zurück - er war wirklich ein Kindskopf. Aber ein unglaublich süßer.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 12:02 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich drehte mich mit dem Lametta in der Hand zu John um und sah ihn sprachlos an. Immer?
Und wieder klopfte mein Herz. Um einiges schneller als Crosbys "Christmas in Killarney", und das wollte schon was heißen.
"Ich ..", und schon wieder begann ich zu stottern wie ein Schulmädchen! Und das, wo ich früher reihenweise Männer gemordet hatte.
"Ich würde sehr gerne kommen, John", brachte ich schließlich in einem zusammenhängenden Satz heraus - juchee!
"Wenn du mir dafür etwas versprichst ..."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 10. Okt 2007, 12:07 
Benutzeravatar
Diebische Elster
Offline

Registriert: Di 9. Okt 2007, 12:03
Beiträge: 66
Ich lächelte und freute mich, dass er sich so freute.
"Du hast ja meine Bedingung noch gar nicht gehört."
Ich ging zu ihm und setzte mich auf die Lehne seines Rollstuhls. Zärtlich strich ich ihm das dichte, schöne Haar aus seinem Gesicht und sprach leiser weiter: "Ich möchte, dass du dafür auch einen Weihnachtstag hier mit mir verbringst. Nur mit mir und Zazou. Keine Freunde sonst, niemand. Nur du und ich. .. Und Zazou."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Monstersmilies


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de