Skriptorium
Aktuelle Zeit: Di 24. Okt 2017, 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 22. Nov 2007, 11:25 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Di 4. Okt 2005, 14:01
Beiträge: 11
Niemand war zu Schaden gekommen, das war das Wichtigste. Und wer wusste schon, wozu es gut war, dass die Gemeinschaft wieder einmal getrennt wurde? Nichts geschah sinnlos.
"Wir werden weiter gehen. Unser Ziel ist das Gleiche. Wir werden sie wiedersehen."
Gandalf bedachte die beiden Elben mit einem letzten Blick, dann wandte er sich ab und schritt in den Tunnel hinein, der in der Felswand schwarz und wenig einladend gähnte. Gandalfs Stab änderte das im Nu, aber so schnell, wie der Gang nun lichtgeflutet wurde, so schnell senkte sich auch die Dunkelheit über die Höhle, in der sich der Abgrund befand.

_________________
XXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 22. Nov 2007, 11:44 
Benutzeravatar
Irrlicht
Offline

Registriert: Di 4. Okt 2005, 13:58
Beiträge: 22
Celethil teilte Legolas' Enthusiasmus nicht. Nicht in diesem Moment.
Sie waren getrennt worden von den anderen, und diesmal hatte Celethil es nicht einmal vorausgeahnt. Wieso hatten ihre Instinkte sie diesmal nicht davor gewarnt, dass die Brücke zusammen brechen würde? Sie verstand das alles nicht und glaubte langsam, sich ihre frühere Vorahnung nur eingebildet zu haben.

Das Licht schwand, als Gandalf und die anderen weiter zogen, und das wollte Celethil in diesem Augenblick vollends den Mut nehmen. Doch plötzlich erkannte sie, dass etwas an den Felswänden phosphoreszierte. Stirnrunzelnd streckte sie die Hand danach aus und berührte weiches Moss, welches das Licht des Zauberstabs gespeichert hatte und nun wiedergab. Schwach zwar, aber immer noch ausreichend für Elbenaugen.
"Ich dachte, es gäbe in den Emyn Muil kein Wasser", murmelte sie überrascht. Moos wuchs bekanntlich nur dort, wo es auch Feuchtigkeit gab. Doch auf ihrem gesamten, unterirdischen Marsch hatte Celethil weder einen Tropfen Wasser an den Wänden gesehen noch Feuchtigkeit gerochen. Wie konnte dieses Moos also hier wachsen?
Ihr Blick schweifte fragend zu Legolas, und im schwachen, grünlichen Schein der Felswand sah sie, dass er auch er das Moos nachdenklich musterte.
"Ich kenne diese Pflanzenart nicht, was seltsam genug ist. Und ich kann es mir auch nicht erklären, warum sie hier wächst. Allerdings glaube ich auch nicht, dass wir hier eine Antwort auf diese Frage erhalten werden. Lass uns zurück gehen, sie leuchtet hinreichend, dass wir den Weg erkennen können."
Celethil wusste, dass er Recht hatte. Sie konnten nicht hier bleiben, sie mussten sich sogar beeilen, denn sie mussten den Berg durch die Drachenhöhle verlassen, und je länger sie sich Zeit ließen, um so wahrscheinlicher wurde es, dass ihnen der Drache dort den Weg versperrte. Sie band ihr Seil wieder fest und nahm ihr Gepäck auf.
"Also gut, lass uns gehen. Ich gestehe, ich bin froh, wenn die Weite des Himmels die Decke dieser Gänge über meinem Kopf ablöst."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 22. Nov 2007, 12:05 
Benutzeravatar
Elbenprinz
Offline

Registriert: Di 4. Okt 2005, 07:54
Beiträge: 17
"Ich kann nicht leugnen, dass die Aussicht auf freiem Himmel über uns mich sehr viel mehr anspricht, als diese dunkle Höhle hier."
Legolas schmunzelte und hielt sich neben Celethil und auch in der Enge des Ganges, den sie zurück zur Halle des unterirdischen Tempels schritten, blieb er an ihrer Seite. Er ergriff sogar kurz ihre Hand und drückte sie aufmunternd, weil er nicht wollte, dass die Elbin sich grämte. Sie würden bald schon wieder auf ihre Freunde treffen und die Reise mit ihnen gemeinsam fortsetzen, dessen war er sich sicher. Im Gegensatz zu den Zwergen und Menschen war es für die Elben weitaus weniger beschwerlich einen Berg zu erklimmen, oder über die Ebenen zu laufen. Sie erreichten die Halle des Tempels und inzwischen war die Kälte gewichen und das Eis im Becken war verschwunden. Mit dem Verschwinden des Steines, war auch die Magie aus diesem Ort verschwunden. Aber überall auf den felsigen Steinen klebte dieses merkwürdige Moos, welches das Licht gespeichert hatte und wies ihnen den Weg. Hier war es sogar noch etwas heller, weil die Edelsteine in den Wänden das Licht zusätzlich reflektierten. Es würde ihnen den Weg um ein vielfaches erleichtern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 123 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  


Monstersmilies


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de